Bauchnabelpiercing – Piercingtrends

Das Bauchnabelpiercing ist sehr beliebt, weil es den Bauchnabel ganz besonders hervorhebt.

Bauchnabelpiercing

Es gibt verschieden langen und großen Schmuck. Doch sollte man darauf achten, dass man hier Qualität kauft. Am besten geeignet ist Piercingschmuck aus Titan oder Chirurgenstahl.

Zu achten ist immer auf die richtige und ausreichende Pflege – und das von der ersten Sekunde an. Da junge Leute gerne online einkaufen, hält auch Amazon eine große Auswahl an Schmuckstücken fürs Bauchnabelpiercing bereit.

Speziell Frauen sollten wenn sie schwanger sind darauf achten, dass hier beim Piercing besondere Verhaltensregeln gelten.

Der Bauchnabel ist wie ein persönlicher Fingerabdruck und man sich ihn zum Markenzeichen machen. Es gibt zwei Formen – den nach innen gewölbte und den nach außen gewölbten Bauchnabel. Als besonders attraktiv gilt ein mandelförmiger Bauchnabel, der vertikal verläuft. Ein horizontal verlaufender Bauchnabel gilt als besonders sportlich.

Diese perfekten Formen erreichen kann man auch durch eine Schönheitsoperation, die speziell angeboten werden. Frauen bringen ihren Bauchnabel gerne im Sommer durch bauchfreie Kleidung sexy zur Geltung. Dabei helfen kann ein Bauchnabelpiercing. Bauchnabelpiercings sind besonders bei jungen Menschen sehr beliebt.

Wie wird das Bauchnabelpiercing gestochen?

Üblicherweise wird das Bauchnabelpiercing im Liegen gestochen. Damit wird vor allem Kreislaufproblemen vorgebeugt.

Als Erstes werden die Einstichstelle und die Ausstichstelle markiert. Anschließend wird diese Stelle mit einer Piercingzange fixiert und einem Venenkatheter durchgestochen. Danach wird der Stab des Piercings hindurchgeschoben und gleichzeitig der Schmuck angebracht.

beliebtes Bauchnabelpiercing stechen
Image credit: iofoto / 123RF Stock Foto

Das Bauchnabelpiercing wird immer an der oberen Hautfalte des Bauchnabels gestochen. Sollte der Bauch zu durchtrainiert sein oder zu flach, kann es bei der Verheilung der Wunde Probleme geben.

Die Heildauer bei einem Bauchnabelpiercing beträgt bis zu sechs Monate.

Deswegen dürfen in Deutschland die Bauchnabelpiercings nur mit Einwilligung der Eltern und erst ab dem 14. Lebensjahr gestochen werden.

Bauchnabel Piercing – Verbunden mit Schmerzen?

Wie bei allen anderen Dingen auch, mit denen man seinen Körper dauerhaft schmücken kann, insbesondere was das Piercing angeht, ist auch das Bauchnabelpiercing mit Schmerzen verbunden. Dabei bereitet das Stechen des Bauchnabelpiercings in der Regel weniger Schmerzen, als das unangenehme Gefühl hinterher. Grund dafür ist, dass beim Piercing eine offen Wunde entsteht.

Der Schmuck, den man zuvor auch auf Amazon in großer Auswahl in allen möglichen Größen und Formen kaufen kann, steht nämlich dabei in einem direkten Kontakt zu Gewebe und zum Blut. Das Bauchnabelpiercing bedarf auch einer gewissen Einheilungsphase. Gerade in den ersten Tagen und Wochen nach dem der Bauchnabelpiercings Schmuck durch das Loch im Bauchnabel geschoben wurde, sollte man daher auf gute Pflege von Schmuck und Wunde achten.

Dabei verhindern die verwendeten Materialen Titan und das Chirurgenstahl aus der Amazon-Auswahl in allen möglichen Größen und Formen, aus dem der Piercingschmuck ist, dass es zu einer Infektion kommt. Denn wie auch beim Zahnersatz ist Titan und natürlich auch das Chirurgenstahl für diese Art von Verwendung sehr gut geeignet, da es keine schädlichen Substanzen an den Körper abgibt.

Für die Pflege für den Piercingsschmuck erhält man vom Piercer ein entsprechendes Mittel, das während der Einheilphase anzuwenden ist. Der Grund, warum am Bauchnabel durch den Schmuck keine Schmerzen verursacht werden ist, dass im Bereich des Bauchnabels das Gewebe nur wenig durchblutet ist. Reize für Schmerzen sind somit nicht gegeben.

Ein Lippenpiercing oder Zungenpiercing ist da weitaus schmerzvoller, da diese Bereich stark durchblutet sind. Doch die geringe Durchblutung des Gewebes bringt auch Nachteile beim Bauchnabelpiercing mit sich. Denn dieses braucht dann recht lange, bis es verheilt ist. Das heißt die Pflege rund um den eingesetzten Schmuck ist verhältnismäßig lange nötig.

Bauchnabelpiercings richtig pflegen

Wer sich Piercingschmuck stechen lässt, der zieht insbesondere im Sommer bewundernde Blicke auf sich. Doch auch nach dem Stechen, auch wenn keine Schmerzen aufgetreten sind, ist die Pflege vom Piercingschmuck sehr wichtig. Jede Unsauberkeit kann zu einer Infektion führen.

Bei guter Pflege des Piercingschmuck aus Titan oder Chirurgenstahl treten normalerweise keine Probleme auf. Wie man Bauchnabelpiercings pflegt, das kann man beim Piercer erfahren oder man schaut sich ein Video im Internet an. Viel Zeit muss man für die Pflege der Bauchnabelpiercings nicht aufwenden.

Der Piercingschmuck aus Titan oder Chirurgenstahl neigt ja auch nicht zum Rosten, so dass man hier auf der sicheren Seite sein kann. Es gibt natürlich auch billigen Piercingschmuck, von dessen Kauf man allerdings absehen sollte. Denn ob das dann wirklich Titan oder Chirurgenstahl ist, das weiß man dann nicht.

Beim Kauf von Bauchnabelpiercings in der großer Auswahl auf Amazon kann man davon ausgehen, dass wenn der Piercingschmuck als solcher aus Titan oder Chirurgenstahl angeboten wird, es sich auch tatsächlich um dieses für Bauchnabelpiercings sehr gut geeignete Materialien handelt.

Direkt nach dem Stechen lassen des Bauchnabelpiercings ist darauf zu achten, dass in den ersten Tag die Körperhygiene auch beim Duschen nur mit klarem Wasser erfolgt. Grund dafür ist, dass keine Substanzen, wie sie in Duschgelen oder auch Seife vorhanden sind, in die frische Wunde gelangen dürfen. Die Wunde könnte sich sonst entzünden.

Um den möglicherweise vorhandenen Wundschorf abzuwaschen, sollte man auch nur klares Wasser verwenden. Nach dem Duschen ist ein spezielles Mittel aufzutragen auf die frische Wunde. Das Mittel für die Pflege von Bauchnabelpiercings kann man im Übrigen auch auf Amazon kaufen. Auch hier gibt es eine große Auswahl an Produkten, die in Frage kommen.

Es handelt sich bei dieser Auswahl um verschiedene flüssige Mittel. Am besten sollte man sich, wenn man sich ein neues Schmuckstück für den Bauchnabel auf Amazon aus der dortigen großen Auswahl an Formen und Größen bestellt, diese Mittel für die Pflege auch gleich mitbestellen. Bei diesen Mitteln handelt es sich um Sprays für die antiseptische Reinigung, insbesondere für die Befeuchtung und Pflege von frischen oder auch von einem problematischen Bauchnabelpiercing.

Und auch für die tägliche Pflege sind diese Mittel geeignet, auch noch nach der Abheilzeit. Bei den auf Amazon angebotenen Mitteln für die Pflege von einem Bauchnabelpiercing handelt es sich um ein Medizinprodukt. Es sollte dabei vermieden werden mehrere Pflegemittel gleichzeitig zu verwenden. Die könnte womöglich die Wirkung der Desinfektion negativ beeinflussen oder gar aufheben.

Im schlimmsten Fall kann es in der Wunde zu einer Entzündung kommen. In der Heilungsphase sollten auch potenzielle Entzündungsquellen gemieden werden. Der Besuch von Sauna, Schwimmbad oder Solarium sollte in den ersten Wochen nach dem Stechen unterbleiben. Und auch Vollbad in der heimischen Badewanne sollte nicht durchgeführt werden. Tabu ist darüber hinaus auch Sport, weil durch die Bewegung die Wunde wieder aufreißen könnte.

Zudem könnte starkes Schwitzen Bakterien in die Wunde spülen. Zu den Grundsätzlichen Regeln im Umgang mit einem Pierching gehört auch, dass man sich vor dem Berühren des Schmucks bzw. der unmittelbaren Umgebung immer die Hände waschen sollte. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Keime eindringen, die eine Entzündung auslösen können.

Bauchnabelpiercing – Piercingtrends
4.88 (97.5%) 8 votes